Ängste

…wenn Gedanken belasten!

Gerade weil das Wunder der Natur so unbegreiflich ist, kann es im Laufe der Schwangerschaft zu gewissen Sorgen oder gar Ängsten kommen.

Sei es aus der Unerfahrenheit heraus oder sei es der Erfahrung negativer Geburtserlebnisse geschuldet – Kummer belastet das ungeborene Kind genauso wie die Mutter.

Negative Gedanken tragen dazu bei, dass unser Selbstbewußtsein leidet und wir uns nicht mehr richtig wohlfühlen in der augenblicklichen Situation.

Ängste machen uns eng und unsicher.

Damit Dein persönliches Geburtserlebnis nicht überschattet wird, von alten oder neuen Ängsten, Sorgen und/oder Gedanken, lade ich Dich ein diese mit mir zusammen zu entkräften.

Denn nichts ist schöner als das Wunder der Geburt frei und glücklich zu erleben!


Einen Termin vereinbaren